Blackmore Wagyu Bo Kho

Blackmore Wagyu Bo Kho

Zutaten: für 4-6 Personen
Autor: XperimentalKitchen - Ricarda
Schwierigkeit: mittel

Zutaten:

Das brauchst du fürs Fleisch:

• ca. 1kg Rinderbrust – Blackmore Wagyu Brisket 

• 2 gehackte Knoblauchzehen

• 3EL Ingwer, klein geschnitten

• 5EL Fischsauce

• 3TL Wok Gewürz von AK

• 1TL Asia Wok Gewürz von AK

• 1,5TL brauner Zucker

Für den Rest brauchst du:

• 3EL Öl 

• 1 Stange Zitronengras, in 2cm Stücke geschnitten 

• 2 Stangen Zitronengras klein gehackt

• 8 gehackte Knoblauchzehen 

• 1 Zwiebel dünn geschnitten

• 4EL Tomatenmark

• 2L Wasser

• 500ml Kokos-Wasser

• 2 ganze Nelken

• 1TL Pfeffer
 
• 1TL Chilipulver mild

• 1TL Paprika Pulver

• 8 große Karotten in dünne 2cm Stücke geschnitten 

• 1TL Salz 

• 3EL Sojasauce 

• 3EL Chili Öl 

• Reisnudeln

• frischen Koriander und Basilikum

• dünn geschnittene rohe Zwiebel

• Limette in Wedges geschnitten 

• Habanero Pulver

Zubereitung:

Als erstes das Fleisch marinieren. Dazu vermischt du das Fleisch mit dem Knoblauch, dem Ingwer, der Fischsauce, den Gewürzen und dem Zucker bis alles gleichmäßig damit bedeckt ist und stellst es dann 30mins in den Kühlschrank.

Jetzt erhitzt du 3EL Öl in einem hohen Topf mit großem Fassungsvermögen. Dann gibst du die Zitronengras Stücke hinzu und lässt es 1min lang ins Öl einflößen. Jetzt kommt das restliche Zitronengras dazu und wird nochmals 2mins geköchelt. Nach den 2mins dürfen nun die dünnen Zwiebel Ringe (geviertelt) dazu und wenn diese glasig sind darf das Fleisch dazu. Dieses Bräter du solange bis es rundherum gleichmäßig braun ist.
Jetzt das Tomatenmark dazu geben. Das Ganze nun mit häufigem Umrühren 5mins anbraten lassen.
Nun das Wasser, Kokos-Wasser, die Nelken, den Pfeffer, das Chilipulver und das Paprika Pulver dazu geben. Alles einmal aufkochen lassen und dann die Hitze reduzieren und 1Std köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
Nach 1Std die Karotten, das Salz, die Sojasauce, das Chili Öl und das Habanero Pulver ebenfalls dazu geben und weitere 40mins köcheln lassen, die Karotten sollen schließlich noch bissfest sein.

Zum servieren empfiehlt es sich, dass man das Zitronengras und die Nelken herausfischt, falls möglich.
Die Reisnudeln nach Packungsangabe zubereiten und in die Essschüsseln verteilen. „Suppe" drüber geben und das Ganze mit Koriander- und Basilikumbättern und den rohen Zwiebeln garnieren. Limetten-Wedges dazu legen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Salmon Jerky

Sloppy Joes